PERSPEKTIVEN bei der HPA: 1. Verlässlichkeit

Synonyme für Verlässlichkeit sind „Vertrauenswürdigkeit, Zuverlässigkeit, Authentizität, Echtheit, Glaubwürdigkeit und Gültigkeit“ 1. „Verlässlichkeit zeigt man am besten dadurch, dass man das umsetzt, was man versprochen hat und worauf sich andere verlassen“.2 Was genau bedeutet Verlässlichkeit aber bei der HPA? Zeit, das Thema noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Verlässlichkeit ist eine von fünf Eigenschaften, die für die HPA als Arbeitgeber stehen und zugleich eine Perspektive, die unsere Beschäftigten – wie Kaja aus dem Immobilienmanagement – haben, wenn es um die HPA geht. Wie es dazu kam, könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

Die HPA ist ein Arbeitgeber, auf den man sich verlassen kann. Wir bieten soziale Rahmenbedingungen und sind auch in unsicheren Zeiten für unsere Beschäftigten da. Klingt erstmal gut. Aber stimmt das auch? Ich begebe mich auf die Suche nach Beispielen, die eine solche Aussage untermauern könnten. 

Von Diversity über Kita-Plätze bis hin zu digitalen Lernplattformen

Die HPA tut eine ganze Menge für ihre Beschäftigte: Sie bietet zum Beispiel familienfreundliche Rahmenbedingungen wie flexible Arbeitszeiten, Teilzeit und Homeoffice-Angebote, Kita-Plätze oder Angebote zur Ferienbetreuung. Oder auch ein digitale Lernplattform, die Weiterbildung flexibel zu individuell passenden Zeiten ermöglicht. Seit Mitte 2021 sind ist die HPA Mitglied im Netzwerk Erfolgsfaktor Familie

Über unser sehr umfassendes Gesundheitsmanagement haben wir bereits berichtet. Der Startschuss für ein fundiertes Diversity Management ist Anfang dieses Jahres gefallen. Und auch eine konsequente Weiterentwicklung der bestehenden Angebote und Aktivitäten, zum Beispiel zur Gleichstellung von Frau und Mann oder Menschen mit und ohne Behinderung, streben wir an. Erste Einblicke, wie das Thema Diversity bei der HPA aufgegriffen wurde, haben wir in einem extra Blog-Artikel veröffentlicht. 

Wenn es darauf ankommt, sind wir füreinander da

Wie die HPA für ihre Beschäftigten da ist, so haben auch die Kolleg*innen untereinander ein offenes Ohr. Sowas zeigt sich besonders in Krisenzeiten. Der Hafen ist immer in Betrieb. Um das aufrechtzuerhalten, wurden frühzeitig eigene Corona-Testmöglichkeiten innerhalb der HPA eingerichtet. 160 Kolleg*innen haben sich zu offiziellen Testpersonen ausbilden lassen. Noch beeindruckender ist die riesige Zahl an freiwilligen Helfer*innen, die sich bei einer eigens für die HPA eingerichteten Impfstraße engagiert haben und ihr freies Wochenende gegen Corona-Schutzkleidung und Terminkalender getauscht haben. Beschäftigte und sogar deren Angehörige konnten sich bei der HPA gegen Corona impfen lassen – zu einem Zeitpunkt, zu dem der Impfstoff noch nicht überall verfügbar war. Und kürzlich das Ganze nochmal zum Boostern.

Soziale Projekte und ehrenamtliches Engagement

Wir sind nicht nur füreinander da, wir setzen uns auch für andere ein. Das soziale Engagement hat bei der HPA einen hohen Stellenwert. Jedes Jahr engagieren sich zahlreiche Beschäftigte in über 20 verschiedenen Projekten. Das kann die Unterstützung der sozialen Apfelernte sein („Das Geld hängt an den Bäumen“), die Unterstützung des Seemannsclubs „Duckdalben“ oder auch im Rahmen der jährlichen Blutspendeaktion mit dem Deutschen Roten Kreuz sein. Mehr zur Arbeit des sozialen Engagements der HPA könnt ihr demnächst im Blog lesen.

Zahlreiche HPA-Kolleg*innen setzen sich zudem ehrenamtlich für den Hochwasserschutz im Hamburger Sturmflut Warndienst (WADI) und im Hafenstab (HASTA) ein. Der WADI wertet regelmäßig verschiedene Wasserstands- und Wetterdaten aus und erstellt daraus eine genaue Prognose für den Eintritt des Hochwassers im Hamburger Hafen. Im Falle einer Sturmflut leitet der HASTA alle erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen ein, um die Sicherheit im Hafen zu gewährleisten.

Sicherlich gäbe es noch viele weitere Argumente für unsere Verlässlichkeit und dafür, was die HPA für die Beschäftigten, die Kolleg*innen füreinander und für andere tun. Dennoch sind die genannten Punkte Beispiele dafür, dass Verlässlichkeit zurecht einer der Begriffe ist, den die Beschäftigten mit der HPA verbinden.

 

Foto: HPA-Bildarchiv: Andreas Schmidt-Wiethoff

1 & 2 zitiert aus: https://www.values-academy.de/verlaesslichkeit/

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

Eine Deponie im Wandel: Die Deponie Francop

Eine Deponie im Wandel: Die Deponie Francop

Die Deponie Francop: wie sich eine Deponie im Laufe der Zeit wandelt, wie und von wem sie genutzt werden kann…
PERSPEKTIVEN bei der HPA: 1. Verlässlichkeit

PERSPEKTIVEN bei der HPA: 1. Verlässlichkeit

Die HPA ist ein Arbeitgeber, auf den man sich verlassen kann. Wir bieten soziale Rahmenbedingungen und sind auch in unsicheren…
Alles auf Anfang: Der Quereinstieg als Chance für den beruflichen Neustart

Alles auf Anfang: Der Quereinstieg als Chance für den beruflichen Neustart

Manfred Siegler spricht mit Sonja Prieske über seinen eher unkonventionellen Einstieg bei der HPA - vom Quereinstieg zur Festanstellung.
Die HPA ist ein Arbeitgeber, auf den man sich verlassen kann. Wir bieten soziale Rahmenbedingungen und sind auch in unsicheren Zeiten für unsere Beschäftigten da. Klingt erstmal gut. Aber stimmt das auch? Ich begebe mich auf die Suche nach Beispielen, die eine solche Aussage untermauern könnten.