Ausgezeichnet! Warum Obstkörbe und Fitnesskurse noch lange kein Gesundheitsmanagement sind

…. und wie wir es geschafft haben, den Corporate Health Award zu gewinnen. Svenja Hennlein, Leiterin Recruiting & Personalmarketing, berichtet über ihr Gespräch mit Gesundheitskoordinatorin Christina Kitzmann.

Am Ende eines aufwändigen Audits und vielen aufregenden Stunden des Hoffens kommt die Nachricht: wir haben es geschafft! Wir dürfen uns als eines von 25 Unternehmen verschiedener Branchen Gewinner des Corporate Health Awards nennen. Über 350 Unternehmen haben sich beworben und wir konnten uns in der Sparte Verkehr und Logistik an die Spitze setzen.

„Die Gesundheit unserer Beschäftigten ist für uns oberstes Ziel!“ Das hört man häufig, klingt ja auch gut. Aber stimmt das auch wirklich? Was machen wir ganz konkret? Was vielleicht besser oder anders als andere?

Ich spreche mit Christina Kitzmann, die als Gesundheitsmanagerin schon seit einigen Jahren das betriebliche Gesundheitsmanagement bei der HPA vorantreibt. „Wir bieten zum Beispiel zahlreiche Angebote und Kurse zu Achtsamkeit, Resilienz, Aktiven Pausen Ernährung, Eldercare und derzeit auch zu Herausforderungen im Homeoffice an, um nur einige Themen zu nennen. Diese werden auch sehr gut durch unsere Kolleginnen und Kollegen angenommen. Viel wichtiger ist aber, dass wir es geschafft haben, das Gesundheitsmanagement in den Unternehmenszielen und Ebenen zu verankern. Gesundheit ist somit Teil der strategischen Überlegungen und wichtiger Bestandteil der Führungskräfteschulungen“, erläutert sie mir. „Mit unserem interdisziplinären Kompetenzteam Gesundheit können wir in allen Bereichen der HPA ansetzen. Zudem begleiten wir zahlreiche Projekte, bieten unsere fachliche Expertise und leisten individuelle Hilfestellungen.“ Das von Christina vorgestellte Gesamtpaket konnte die Jury schlussendlich überzeugen. Und es beinhaltet eben viel mehr als nur Obstkörbe und Fitnesskurse. 

Die Freude über den Award ist groß (v.l.n.r).: Jens Meier (CEO), Christina Kitzmann (Gesundheitskoordinatorin) und Martin Tenkleve (Leiter Health Department) / Foto: Kai Gerullis

Natürlich ist auch unser CEO, Jens Meier, zurecht stolz auf unser Gesundheitsmanagement und dankt allen daran Beteiligten.

Wer mehr über den renommierten Corporate Health Award erfahren möchte, findet hier weiterführende Informationen.

 

Titelbild: unsplash.com

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

Wenn ein ganzes Team in Teilzeit arbeitet oder „hoch lebe die Flexibilität“

Wenn ein ganzes Team in Teilzeit arbeitet oder „hoch lebe die Flexibilität“

Stellen wir uns mal vor, ein ganzes Team arbeitet in Teilzeit – in verschiedenen Arbeitszeitmodellen, an unterschiedlichen Tagen. Wann finden…
Wasser marsch! Neue Löschboote Prag und Dresden einsatzbereit

Wasser marsch! Neue Löschboote Prag und Dresden einsatzbereit

Prag und Dresden – so heißen nicht nur zwei Partnerstädte der Stadt Hamburg, sondern auch zwei neue Löschboote der Flotte…
Von der Vergangenheit lernen – zukunftssicherer Hochwasserschutz

Von der Vergangenheit lernen – zukunftssicherer Hochwasserschutz

1962 setzte Hamburgs schlimmste Flutkatastrophe über ein Sechstel der Stadt unter Wasser, verursachte schwerste Schäden ...
…. und wie wir es geschafft haben, den Corporate Health Award zu gewinnen. Svenja Hennlein, Leiterin Recruiting & Personalmarketing, berichtet über ihr Gespräch mit Gesundheitskoordinatorin Christina Kitzmann.